<

Willkommen auf

DG6JS .xyz

Private Homepage der Amateur Radio Station DG6JS. Die Anschrift gibt es hier ganz offiziell und agenturlich.



(Dieser Versuch wurde im Januar 2020 durchgeführt)

Der wahrscheinlich simpelste UP-Converter.

Hier einmal anhand von FT8 vorgeführt. SSB und CW Stationen empfing ich auch, die sind aber scheinbar vom Aussterben bedroht 😁️
Alles dazu weiter unten 🎥️.
Hier zunächst die Schaltung:
Einfacher geht sicher kaum noch.

Ein Oszillator aus der 90er-Jahre-Bastelkiste, 2 C-Trimmer ein R und ein C in der Spannungsversorgung des TTL-Oszillators und als Antenne eine Magnetic-Loop.



Diese TTL-Oszillatoren sind ja für digitale Anwendungen gedacht und erzeugen daher ein schönes Rechteck-Signal, mit allen Oberwellen und Nebenwirkungen, daher bitte nicht einfach nachbauen, sonder erst-einmal nur staunen.
Zumindest sollte man, wenn man keine Magnetic-Loop als Antenne nutzt, einen Tiefpass zwischen Antenne und diesen Up-Converter bauen.

Für diesen "Versuchsaufbau" nutzte ich eine Magnetig-Loop, einen RTL-SDR USB-Stick und den guten alten Raspberry Pi 3 auf welchem diese OpenWebRX Version lief.
Mit der neuen Version von DD5JFK hätte das heute natürlich besser ausgesehen, aber deshalb wiederhole ich das ganze jetzt nicht noch einmal.


Zunächst die Magnetic-Loop grob auf die Empfangsfrequenz abgleichen:
Der weitere Abgleich des Up-Converters war einfach, die Trimmer auf jeweils niedrigstes C stellen, dann vorsichtig ran-pirschen...Loop nach justieren...
Die niedrigste einstellbare Kapazität sollte nicht über 2,5pF liegen, lieber weniger, denn weniger ist mehr. Der Widerstand hat in dieser Konfiguration einen Wert von 100 Ohm und sorgt dafür das der Oszillator auch was zu tun hat.

In der config_webrx.py muss lediglich die Frequenz des Up-Converters zur gewünschten Empfangs QRG addiert werden.
Ich habe einen Oszillator mit 33MHz erwischt als ich in die Kiste griff...
samp_rate = 1000000 # 1Mhz Bandbreite
center_freq = 40100000 # Oszillator Frequenz 33MHz + 7,1Mhz RX F = 40100000

Wichtig ist auch diese Einstellung 😉️     Auf keinen Fall "0" für "auto gain" eintragen
rf_gain =44 #manuel 40 #in dB. For an RTL-SDR, rf_gain=0 will set the tuner to auto gain mode, else it will be in manual gain mode.
ppm = 0
weiter unten dann:
shown_center_freq = 7100000 #center_freq # you can change this if you use an upconverter

Wie gehabt Start Frequenz und Modulation vorgeben...

Der komplette Aufbau sah so aus:
   

zum Dekodieren muss man dann nur noch...

Hier auch als Audio:
   
Also,

FT8 geht wirklich immer 😎️

vorausgesetzt es machen nicht alle OM's gleichzeitig und mit QRO Betrieb, dafür ist FT8 glaube ich auch nicht angedacht.